Auf ein Wort

„Alles, was du willst, liegt auf der anderen Seite der Angst“

Der Abreißkalender „365 geniale Sprüche“ ist sonst von der spaßigen Art. Da wird z.B. jemand aufgefordert: „Sag die drei magischen Worte!“ Und seine Antwort: „Morgen ist Freitag!“

Und hier nun ein so überraschend tiefgründiges und geradezu schockierend ehrliches Wort. „Angst“ beschreibt, was Menschen quält: Krieg, Verfolgung, Gewalt, Diktatur, Hunger, Krankheit. Die Realität menschlichen Lebens weltweit ist brutal. Für uns, die wir zumeist in gesicherten Verhältnissen leben, können Dankbarkeit und Solidarität darum nicht weit genug gehen. 

„Alles, was du willst, liegt auf der anderen Seite der Angst“. Was wir für uns selber erhoffen, benötigen auch unsere Mitmenschen, um menschenwürdig leben zu können. 

Im Bild des Einen, der für uns leidet, stirbt und aufersteht, liegt der Schlüssel, dass Angst nicht nur ausgehalten sondern überwunden werden kann. Jesus Christus spricht: „In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“ (Joh 16,33).

Gottes Liebe will und kann heilen, damit auch wir uns öffnen und gegen die Angst aufstehen.

Gesegnete Ostern!

Herzliche Grüße Ihr/Euer Reinhard Kölsch, Pfr.


„Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt, Keim, der aus dem Acker in den Morgen dringt – Liebe lebt auf, die längst erstorben schien: Liebe wächst wie Weizen, und ihr Halm ist grün. 

Über Gottes Liebe brach die Welt den Stab, wälzte ihren Felsen vor der Liebe Grab. Jesus ist tot. Wie sollte er noch fliehn? Liebe wächst wie Weizen, und ihr Halm ist grün.

Im Gestein verloren Gottes Samenkorn, unser Herz gefangen in Gestrüpp und Dorn - hin ging die Nacht, der dritte Tag erschien: Liebe wächst wie Weizen, und ihr Halm ist grün.

 (Evangelisches Gesangbuch Nr. 98)

Gottesdienst im Fernsehen

  • ZDF - Fernsehgottesdienst, Sonntag,  9.30 Uhr
  • Bibel TV - Gottesdienst, Sonntag, 10.00 Uhr und 11.30 Uhr

Wochenlieder

Die Wochenlieder gespielt an der Orgel von Kantorin Birke Schreiber ...

Gottesdienst im Radio

  • WDR 5 - sonntags um 10.00 Uhr
  • Deutschlandfunk - sonntags um 10.05 Uhr

Morgenandacht im Radio

  • Morgenandachten im WDR (WDR 2 - 5.55 Uhr;  WDR 5 um 6.55 Uhr; WDR 3 um 7.50 Uhr; WDR 4 um 8.55 Uhr)
  • Augenblick mal, Radio Gütersloh, Montag bis Freitag 5.45 Uhr, Samstag um 6.15 Uhr
  • Morgenandacht im Deutschlandfunk 6.35 Uhr

Kirche von zu Hause

Informationen der EKD zu Online-Angeboten wie Gottesdiensten, Andachten und Podcasts ...

Kirche in der Nachbarschaft

Informationen zu Andachten und Impulsen der Nachbargemeinden im Kirchenkreis Gütersloh ...